Motorradrennfahrer greift bei Tempo 230 in die Bremse seines Konkurrenten

Wenn jemand beim Motorradrennen schneller ist als man selber, dann sollte man nicht zu rabiaten Mitteln greifen um sich selber einen Vorteil zu verschaffen. Dieser Rennfahrer greift einfach mal bei Tempo 230 Km/h in die Bremsen seines Konkurrenten und hätte diesen dadurch ernsthaft verletzen und schaden können




Ähnliche Beiträge:

Leave a Comment